Archiv

kino

Der Dokumentarische Blick

Freitag, 16. Januar 2015 | Einlass ab 19:45 Uhr, Beginn ab ca. 20:00 Uhr

Filmreihe

Die Geschichten, die das Leben schreibt sind unerschöpflich. Jede neue Generation von Filmemachern findet neue Wege diese Geschichten zu erzählen und erweitert somit die Filmsprache. Die Westtorhalle präsentiert diesen Winter ein Mal im Monat junge Dokumentarfilmer der Hochschule für Fernsehen und Film München mit ihren Arbeiten. Dokumentarfilme jenseits von Formatfernsehen und Doku-Soaps. Überraschend, neugierig, emotional!

Die Reihe wird von Daniel Lang kuratiert.

Nirgendland

Deutschland 2014, HD, farbe, 72 Minuten

Regie: Helen Simon / Kamera: Carla Muresan / Ton: Katharina Kösler / Schnitt: Nina Ergang / Musik: Konstantin von Sichart / Produzent: David Lindner

Eine Geschichte aus dem Landkreis Starnberg. Eine Familiengeschichte. Eine Geschichte von Mutter und Tochter und dem Vater und Großvater. Eine Geschichte, von der man nicht glaubt, dass sie in der Nachbarschaft passiert.
Alles was passiert, wird nicht nach außen getragen. Das war die Losung, mit der Tina aufgewachsen ist. Heute ist sie 57. Damals hat sie mit diesen Worten jede Tortur ertragen und still gehalten, als ihr eigener Vater sie in ihrer Kindheit über Jahre hinweg sexuell missbraucht hat. 
Als ihre Tochter Sabine Jahre danach verzweifelte Signale aussendet, überhört Tina sie. Sabine wurde von dem gleichen Täter missbraucht. Zusammen wollen Mutter und Tochter den Teufelskreis durchbrechen und den Täter anklagen, doch in Sabine schwindet bereits der Lebenswille dahin.

Gewinner des Deutschen Wettbewerbs auf dem Münchner DOK Fest 2014.

Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=c1cF3ZCIj54


Eintritt: 6 € / 4 € (ermaessigt)




« zurück
Prof.-Becker-Weg 12
82418 Seehausen / Riedhausen
Telefon:
08841 / 4335
E-Mail:
info@westtor.de


Newsletter | Impressum | Datenschutz | Mitgliedsantrag | © 2020 Forum Westtorhalle e.V.        facebook  www.facebook.com/westtor