musik

AstroKants / Zeitzeugen / GeisTigerUnrat

Samstag, 25. November 2017 | Einlass ab 20:00 Uhr, Beginn ab ca. 20:30 Uhr

Wach sein, Wach sein!

Die Welt ist nicht nur aus Arbeit gemacht! Passend für das erste oder dritte Bier, lädt die Westtor am 25.11 ein, das vorerst letzte Konzert des GeisTigenUnrats mit Unterstützung der Zeitzeugen und den Astrokants durch Sozialkritik zu zelebrieren und bis in die Morgenstunden dem Alltag und dessen Störgeräuschen zu entfliehen. Ab 0 Uhr werden die Residenz Djs der Westtor, die Beine zum Schwingen bringen!

GeisTigerUnrat:

Im 21sten Jahrhundert ist das menschliche Gehirn oft gefordert das aktuelle Weltgeschehen, eigene Zukunftspläne und stumpfsinnige I bims-Attitüde unter einem Hut zu bekommen. Über allem schwebt ganz unscheinbar der geistige Unrat. Woher kommen wir eigentlich und wohin geht´s? Was hat denn überhaupt Sinn und was nicht. Fragen über Fragen. Wir machen letztendlich das, was uns Spaß macht: Musik! Welche Musik, welches Genre werden wir oft gefragt? Wir wissen es nicht sicher. Was wir wissen ist, dass sie sehr stark beeinflusst wurde von Musik, die wir selber gerne hören: Reggae, Punk, Rock, Rap, Blues und auch Popmusik. Aber macht euch am besten selbst ein Bild. Jeder ist stets eingeladen mit uns zu feiern!

AstroKants:

„Wir sind nicht auf der Welt um glücklich zu werden, sondern um unsere Pflicht zu erfüllen", so der ironische Leitspruch der Wiener Band Die AstroKants. Wenn die Pflicht einer Band allerdings darin besteht auf der Bühne kräftig Stimmung zu machen, gleichzeitig mit Melodien aufzuwarten, die einem auch noch Wochen später einfach nicht aus dem Kopf wollen und das mit Texten zu verbinden, die gleichzeitig emotional, witzig und intelligent sind, dann kommen die 4 Jungs ihrer Aufgabe auf jeden Fall nach.

Wer behauptet, dass die moderne, technisierte Welt, in der die ungewollte Reizüberflutung alltägliche Realität ist, keinen kreativen Output mehr zulässt, den strafen die Astrokants Lügen, die mit ihren Smash Hits wie "Mehr Davon" oder "Vollzeitarbeit" beweisen, dass auch in den Häuserschluchten der Österreichischen Hauptstadt noch kreative Seelen schlummern, die nicht bereit sind sich der Apathie und Belanglosigkeit des Großstadtdschungels hinzugeben.

Auch wenn der Name anderes vermuten lässt, drehen sich die Lieder nicht nur um intellektuelle Themen, sondern um ganz simple Dinge wie Freundschaft, Liebe, Trennung, Verzweiflung und der Suche nach einem anderen Leben. Das besondere daran ist, dass die Jungs dabei eine Energie verprühen, die ihrem Genrenahmen alle Ehre macht.

Die Zeitzeugen:

Mit von der Partie sind bei diesem Dreierkonzert die Murnauer Lokalmatadoren Die Zeitzeugen.
Was die fünf Musiker bieten ist zunächst einmal abwechslungsreiche Rockmusik mit deutschen Texten. Eine Spur Liedermacher ist sicher auch dabei. Seit Jahren kultivieren sie einen eigenen Murnauer Garagensound, der bei ihren Fans Begeisterung auslöst. Aber auch der intensive Mix aus Sprechen und Singen, Frank Voglers druckvolle Art die Texte zu präsentieren, sind zum Erkennungsmerkmal der Zeitzeugen geworden. Gut wollen sie sein – aber doch nicht alle Ecken und Kanten abschleifen. Ihre Songs kommen manchmal leicht und voll Lebensfreude daher, manchmal laut, wie ein Protestsong und auch mal funky und jazzig angehaucht. Julian Merker, der von Anfang an dabei war, bringt dabei mit Saxophon und Querflöte eine eigene Farbe in die Musik und sorgt für tragende Melodien und Stimmungen.

 


Eintritt: 7 € / 5 € (ermaessigt)




« zurück
Prof.-Becker-Weg 12
82418 Seehausen / Riedhausen
Telefon:
08841 / 4335
E-Mail:
info@westtor.de


Newsletter | Impressum | © 2017 Forum Westtorhalle e.V.        facebook  www.facebook.com/westtor